von

Also, die CD war ja kein Fortschritt.

Ich meine, klar, da passte mehr drauf. Und klar, sie wirkte in ihrem spiegelnden Glanz angenehm futuristisch.

Aber die Diskette, ihr abgelöster Vorgänger, hatte etwas so beruhigend mechanisches, so etwas solides, reales. Die CD war ja eher sowas wie eine hochgezüchtete Rennmaschine: schnell, mit viel Leistung, aber ein Kratzerchen, und schon flog das Ding quasi aus der Kurve. Eine Diskette konnte man auf den Boden werfen oder in der Wut aus dem Fenster, das hielt die schon aus. Und das angenehme Schnappen des Verschlusses, ah.

Aber die CD hat uns noch mehr gekostet.

Weil man sie nicht umdrehen konnte, fielen all die Umdreh-Witzchen weg. Zum Beispiel bei dem zu Unrecht vergessenen Freddy Pharkas: Frontier Pharmacisttd-amazon-smile-logo-01-large, wo bei der Installation nach jeder Diskette ein anderer Text eingespielt wurde und man beispielsweise aufgefordert wurde, jetzt mal drüber nachzudenken, diese eklige Angewohnheit abzulegen, diese Sache, die man täte, wenn man sich unbeobachtet wähnte, im Auto.

Der grafische Höhepunkt der Umdreh-Witzchen war aber natürlich G.I. Joe. Das haben wir früher im Freundeskreis täglich gespielt, zu zweit am C-64, one-on-one, so wie später Tekken. Es war nur stumpfes Abschießen und zudem unbalanciert, weil die G.I.-Fraktion bessere Helden hatte als die Gegenseite und man immer zu Beginn eine Münze werfen musste, um die Seite festzulegen. Wie bei Asterix und Obelix, wo von der Dorfjugend auch immer niemand die Römer spielen will.
Das Spiel kam auf einer doppelseitigen Diskette und blendete im Moment des Diskettenseitenwechsels immer die Aufforderung “TURN THE DISK OVER” ein, gefolgt von “YO JOE!”, wenn man erfolgreich umgedreht hatte. Das werden wir nie vergessen, so großartig war das, wir konnten uns noch über Gags beim Diskettenwechsel freuen.

Ach, unsere Unschuld damals, in der medienarmen Zeit.

turn the disc-2

[Dieser Text erschien im Herbst 2014 erstmals in der Zeitschrift WASD.]

Möchten Sie was sagen?

Kommentar

  1. Naja, aber der CD-Wechsel kam dann ja auch (bevor die DVD übernahm) und beidseitig beschreibbare CDs waren ja mal zwischendrin auch total hip und cool. ;)

    Aber wir lieben alle deine Nostalgie, deswegen stimme ich dir weitestgehend zu. :)

Webmentions

  • Anonymous 13. Dezember 2015

    […] […]

    • Anderer Inhalt mit diesem Tag